Große Meden & Große Poensgen Spiele 2017 in Neheim! Unbedingt vormerken: 31. August bis 3 September

In diesem Jahr werden die großen Meden & Poensgen Spiele in Neheim und Höingen ausgerichtet. Dabei handelt es sich um die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Landesverbände. Jeder Landesverband schickt eine Mannschaft, bestehend aus 2 Spielerinnen und 2 Spielern an den Start. Gespielt werden 2 Damen- und 2 Herreneinzel, sowie ein Damen- und ein Herren-Doppel. Im letzten Jahr konnte die Mannschaft des Westfälischen Tennisverbandes um den Davis-Cup Spieler Daniel Masur bis ins Endspiel vorstoßen, wo die Mannschaft letztlich unglücklich der Mannschaft des Niederrheins unterlag (siehe unten stehender Artikel).

Dass der WTV dieses hochkarätige Turnier auf unserer Anlage ausrichtet, ist für uns eine besondere Auszeichnung. Um ausreichend Plätze für die Spiele und das Training bereitstellen zu können, – in der Spitze werden bis zu 14 Plätze benötigt – kooperieren wir mit dem Höinger SV. Wir freuen uns, diese schon seit ein paar Jahren bestehende Kooperation auch bei der Durchführung dieses Großereignisses fortsetzen zu können.

Wir haben den amtierenden WTV-Präsidenten Robert Hampe zu dem Turnier befragt:

TC Magazin: Welchen Stellenwert haben die Großen Meden- und Poensgenspiele für den WTV und die Spieler?

Für den WTV stehen diese Spiele auf der Prioritätenliste weit oben. Wir wollen uns mit den besten Akteuren der anderen Landesverbände messen. Ja, es ist auch eine Standortbestimmung unseres Nachwuchses und unserer etablierten Leistungsträger. Dieser Wettbewerb gehört mit zu unserem Ausbildungskonzept. Zudem ist es schön, einmal im Jahr die “ Großfamilie “ DTB über mehrere Tage zum Austausch zusammen zu haben!

 TC Magazin:  Auf welche Spieler/innen wird der WTV zurückgreifen können?

Wir versuchen immer, mit der stärksten Mannschaft auflaufen zu können. Lediglich J.L. Struff werden wir wahrscheinlich nicht für diese Tage gewinnen können. Zu den Leistungsträgern gesellen sich meist noch sehr hoffnungsvolle Nachwuchsspielerinnen und – spieler!

 TC Magazin: Was hat den WTV bewogen, dieses Turnier auf der Anlage des TC Neheim-Hüsten auszurichten?

Der WTV setzt schon seit vielen Jahren großes Vertrauen in diesen Verein. Zudem haben wir sehr gute Erinnerungen an frühere Zeiten, als wir hier u.a. die ´Internationalen Westfalenmeisterschaften der Herren` aus der Taufe gehoben und wiederholt hier ausgetragen haben! Ein weiterer Grund, neben der absolut schönen Clubanlage, ist der derzeit aktive und innovative Vereinsvorstand, zu dem man die Vereinsmitglieder nur beglückwünschen kann.

 

Diesmal könnt ihr die Trainer schlagen oder sie herausfordern. Mehr hier.